Freitag , 29 August 2014

Was die Werbung verspricht… #1 (Anna’s Best Hacktätschli mit Kartoffelstock)

Sieht das Festessen nicht fürstlich aus? Dies zumindestens auf der Verpackung...Wer kennt die Situation nicht? Da steht man im Supermarkt vor dem Regal und steht vor der Qual der Wahl. Unzählige Produkte locken mit perfekter Optik und appetitlichen Abbildungen um die Wette. Schliesslich greift man beherzt zu und die Vorfreude am bevorstehenden Mahl entwickelt sich – bis zu dem Moment, wo man dann die Verpackung öffnet.

Noch nicht lange ist es her, als ich in der Migros zu Anna’s Best “Hacktätschli mit Kartoffelstock und Rüebli” griff und mich auf ein schnelles, mundendes Mahl freute. Doch als ich vor dem Mikrowellenherd stand und die Packung öffnete, schwante mit schlimmes: Die drei Bestandteile werden in vakuumierten Plastikbeuteln geliefert. Der haptische Ersteindruck war nicht sonderlich überwältigend, die Konsitenz des Beutelinhalts fühlte sich denn auch pampig und flüssig an.

... doch im Teller dann das unappetitliche Scheusal!Doch das Scheusal zeigte sein Gesicht erst in ihrer vollen Pracht, als es den Teller begann auszufüllen. Das Kartoffelpüree war eine Art Milchsuppe und die Rüebli masslos verkocht (als ohne jeglichen Biss). Doch schaut selbst, ich denke das nebenstehende Foto spricht Bände…

Morgen folgt dann die nächste Folge… (und falls Du selbst ähnliches entdeckst, dann schnell ein Foto geknippst und zugemailt!)

Ach ja, bei Lamiacucina wird ein anderes Produkt aus der Anna’s Best Reihe verköstigt: Thai Green Beef-Curry. Der Autor schliesst damit ab, dass er das nächste mal zu Sheba greifen werde.

2 Kommentare

  1. bbuuäääärrgghhh…

    Ich bin ja selber eher ein Meister des guten Geschmacks, denn der perfekten Optik (beim Kochen)..
    aber sogar meins sieht besser aus, als dieses Geklumpe hier..

  2. Wahnsinn, jetzt weiss ich auch endlich, was uns unser Militär-Küchenchef im WK jeweils auftischt – Anna’s Best :-)!